ATSV Espelkamp Meister der 3. Kreisklasse

Nachdem der ATSV bereits vor einigen Wochen als Staffelsieger der 3. Kreisklasse den Aufstieg in die 2. Kreisklasse feiern konnte, krönten die Mannen um Spitzenspieler Dietrich Dridger (42:2 Siege) ihre Leistung mit dem Gewinn der Meisterschaft in der 3. Kreisklasse. In der Meisterschaftsrunde setzen sich gegen die anderen Staffelsieger (TuS Holzhausen/Porta II, BSC Blasheim III und TuS RW Unterlübbe II) souverän mit 8:0, 8:0 und 8:2 durch und krönten damit eine außergewöhnlich erfolgreiche Saison. In dieser mussten Sie lediglich gegen die 3. Mannschaft des BSC Blasheim ein Unentschieden hinnehmen. Alle anderen Spiele konnten gewonnen werden.

Am letzten Spieltag der Meisterrunde trafen die Espelkamper auf den TuS RW Unterlübbe. Zeitgleich trat der BSC Blasheim (der sich letztlich die Vize-Meisterschaft sicherte) im Rahmen eines Freundschaftsspieles in der Espelkamper Halle gegen den HSC Alswede an, der spontan die “ausgefallenen” Holzhauser ersetze. Zum Abschluss konnte alle Sportler die Saison in gemütlicher Runde Revue passieren lassen.

Zur erfolgreichen Espelkamper Mannschaft gehören Dietrich Dridger,
Rudolf Unrau, Jörg Bartel, Sascha Simes und Frank Wüstefeld.

Zu Beginn der Tischtennis-Vereinsmeisterschaften des ATSV Espelkamp stellten sich die Teilnehmer gern mit den neuen Trikots und Hosen auf, um den Scheck der Volksbank Lübbecker Land der Filiale Rahden
entgegenzunehmen. Anschließend ging es in vier Gruppen der Vorrunde um die Ausspielung der Teilnehmer der A- und B-Meisterschaft. Nach fast vierstündigem Kampf standen die Sieger und Platzierten der beiden
Gruppen fest. Die Goldmedaille und der Pokal gingen mit der entsprechenden Urkunde in der A-Gruppe wegen des besseren Satzverhältnisses an Jörg Bartel; Zweiter und damit Silbermedaillengewinner wurde (nur wegen eines Satzgewinns weniger) Dietrich Dridger. Die Bronzemedaille errang der Jugendliche Sönke Hußmann.In der B-Gruppe gewann der ungesetzte Christian Schlüter die Goldmedaille vor dem Jugendlichen Kilian Bösch und Waldemar Siemens. Anschließend wurde nach der Siegerehrung bei Würstchen und Getränken noch mehrere Stunden gemütlich zusammen gesessen und der Ausklang der
Saison gefeiert.
 

DSC04217

Weitere Bilder findet ihr unter dem Reiter “Bilder”!